Die Top-5-Diskussionen, die Paare gegen Ende des Jahres haben
  • Es ist sehr einfach, dies auch in den ersten Dezembertagen auf einem Spaziergang zu sehen. Der Verkehr wird viel schlechter, überfüllte Geschäfte, Menschen in Eile und mit weniger Geduld, eifrige Verkäufer, übertriebene Werbung und Information.

  • Mit all diesem Hintergrund auch in angenehmen erwarteten Momenten mit der Familie, können Situationen werden unangenehme und unbequeme Diskussion für die Zeit, den Frieden unter den Menschen, die Liebe zum Nächsten und den Geburtstag geehrt Ruhm ausbreitet.

  • Laut Experten sind dies die Hauptdiskussionen, die während der Ferienzeit des Jahres zwischen Paaren stattfinden.

  • 1. Situation in ihren Schwieger

  • Die Szene ist sehr verbreitet, ist die Familie wieder vereint und Schwieger erinnert sich an eine Tatsache oder eine Geschichte des Schwiegersohn oder Schwiegertochter Weben alle Kommentare, die falsch verstanden werden könnte, oder dass es tatsächlich geplant Schnepfe . Das Gefühl der Unwohlsein wird installiert und je nachdem, was der Ehepartner als nächstes sagt, kann die Situation retten oder den Rest der Nacht schlafen auf der Couch in Ihrem Haus zu beenden. Das Beste, ohne Zweifel, ist es, vor jedem die Unterstützung des Ehepartners zu zeigen, unabhängig von der Position der Eltern. Die Verteidigung des Ehepartners in dieser und anderen peinlichen Situationen vor der Familie wird die Beziehung des Paares intakt halten, trotz des Ärgers der Kommentare. 2. Geschenke

  • der Regel ein Ehepartner genießt und freut sich auf ein schönes Geschenk, während die andere nie wissen, was für den durchsetzungsfähiger zu kaufen und am Ende verlassen, wie eine Geschenkkarte. Diese Situation mag für einige Zeit eingetreten sein, und der gegenwärtige Ehepartner kann eine Diskussion beginnen, die alle Enttäuschungen vergangener Geburten trägt. Um dies zu verhindern diesmal passiert, sprechen ehrlich und kann ruhig helfen, die Augen des Ehegatten zu öffnen und zeigen, dass dies eine viel größere Bedeutung hat als nur ein Wert geliefert werden, die persönlich und voller Zuneigung ist. Und warte bis nächstes Jahr, er erinnert sich an den Rat.

  • 3. Übermäßige Ausgaben

  • Es ist durchaus zulässig, bis Ende des Jahres zusätzliche Ausgaben zu verlangen. Die Pflege der Finanzen kann trotz des 13. Gehalts nicht fehlen. Und wenn einer der Ehepartner prüft, ob der andere extrapoliert, wird dies ein weiterer wichtiger Grund zur Diskussion sein. Um zu vermeiden, muss das Paar die Finanzen sorgfältig im Gleichgewicht halten, nach Planung und Kontrolle. Alle Ausgaben müssen im gemeinsamen Konsens sein, und was die gegenseitig angebotenen Geschenke betrifft, sollte auch nach ihrem Besitz sein. Die Anzahl der Scheidungen im Januar ist viel höher als in den anderen Monaten des Jahres. Es ist wahrscheinlich ein Spiegelbild aller Enttäuschungen und finanziellen Probleme, die sich Ende des Jahres angehäuft haben.

  • 4. Unterschiedliche Traditionen

  • Während Weihnachten im Haus eines der Ehepartner in der einzigen Saison voller Traditionen und Rituale war, gab es für den anderen keinen Unterschied zu einem anderen gemeinsamen Tag. Oder die Religion von jedem von ihnen feiert diese Feiertage des Endes des Jahres anders. Dies kann ein sehr ernstes Problem werden und Diskussionen beenden die Ferien. Das Paar kann vorher darüber sprechen und arrangieren, wie es geht, und ein Gleichgewicht finden. Teilnehmen an anderen Wegen als traditionelle kann Spaß machen und kulturell sein.

  • 5. Erschöpfung

  • Jahresabschlusspartys begleiten meist viel Stress und Eile. Dies kann entweder einen Ehepartner oder beide physisch und psychisch erschöpft verlassen. Pausen werden für einen oder beide benötigt und sollten verstanden und respektiert werden, um Argumente zu vermeiden und das gute Gefühl der Zeit zu untergraben. (I.e.Liebe und Respekt, sowie viel persönliche Kontrolle, trotz des ganzen Drucks, den das Jahresende immer bietet, werden die Beziehung stark und ungehindert halten und bereit sein, die angenehmen Überraschungen dieser einmal im Jahr stattfindenden Partys zu genießen. (I.e.